Tipps für das Sägen von Holz

Das Sägen der Holzplatten für Ihr Flightcase gilt oft als einer der lästigste oder schwierigste Schritte. Denn das Sägen mit der Hand erfordert effektiv mehr Kraft als maschinelles Sägen (oder sägen lassen), aber wenn Sie nur ein paar Kisten bauen müssen und Sie über eine gute Handsäge für Holz verfügen, dann ist es wirklich nicht nötig, sich speziell dafür eine elektrische Säge zu kaufen. Mit ein wenig Geschick gelingt es sicher auch mit einer Handsäge.

Aber es ist sehr wichtig, dass Sie sehr präzise arbeiten. Und vor allem in dieser Hinsicht macht man schon mal Fehler. Es ist nämlich sehr wichtig, dass Ihre Sägelinie gerade ist und dass Sie auch rechte Winkel haben, sonst wird das Ergebnis – Ihr Flightcase – auch schief sein. Außerdem, je präziser die Sägearbeit ist, desto leichter werden auch alle Flightcase-Teile auf Ihre Kiste passen. Ihre Alu-Kantenschutzprofile werden viel bessern anschließen, wenn Ihre Holzkiste gerade ist, die Kugelecken werden besser passen usw.

Unten finden Sie ein paar unverbindliche Tippse, allgemein zum Sägen von Platten und speziell zum Sägen von Holz für ein Flightcase.

  • Zeichnen Sie mit einem spitzen Tischlerbleistift die Sägelinie auf das Holz. Eine scharfe Linie ist für genaues Arbeiten unerlässlich.  
  • Bevor Sie die Sägelinie zeichnen, sorgen Sie dafür, dass Sie einen rechten Winkel haben. Dazu brauchen Sie ein Winkelmaß. Am besten ein Winkelmaß mit langen Beinen. Am besten gehen Sie folgendermaßen vor. Bevor Sie beginnen zu sägen, kontrollieren Sie mit dem Winkelmaß, ob die Platte, aus der Sie sägen, rechte Winkel hat. Viele Menschen gehen davon aus, dass eine große platte mit Standardmaßen, die Sie irgendwo kaufen, auch rechte Winkel haben wird, aber das ist sicher nicht immer der Fall. Sollte dies effektiv nicht der Fall sein, machen Sie besser erst einen rechten Winkel davon. Benutzen Sie das Winkelmaß in Kombination mit einer langen "Führung" (damit meine ich eine lange gerade Latte, die aus Holz oder Aluminium sein kann), um lotrecht entlang der Seite einen rechten Winkel zu zeichnen und auszusägen. Nun haben Sie sicher schon einen rechten Winkel, von dem aus Sie anfangen können, Ihr erstes Stück zu sägen. Zeichnen Sie erneut mit dem Winkelmaß und eventuell der geraden Latte die Linien für die Stücke.  
  • Wenn sie mit echtem Flightcase-Holz mit einer Laminatschicht arbeiten, dann ist es nicht immer einfach, mit Bleistift eine Linie auf das Laminat zu zeichnen, gewiss nicht, wenn dieses schwarz oder grau ist. Sie können dann natürlich auch das Holz mit der Laminatseite nach unten legen, sodass Sie die Linie auf dem nackten Sperrholz der Rückseite zeichnen können. Sie riskieren dann zwar eher, dass kleine Stücke Laminat entlang der Sägelinie abplatzen, aber Sie müssten sich schon sehr ungeschickt anstellen, um das Laminat so zu beschädigen, dass der Schaden über das Kantenschutz- oder Schließprofil hinaus sichtbar wäre. Tatsächlich ist es so, das keine einzige Sägelinie nach dem Anbringen der Flightcase-Teile noch sichtbar sein wird.  
  • Normalerweise werden Sie nicht auf der Bleistiftlinie selbst sägen sondern knapp daneben. Dies hat zwei Gründe. Einerseits sägen Sie präziser, wenn Sie knapp neben der Linie sägen, denn dann bleibt die Linie vollständig sichtbar, und Sie werden automatisch gerader sägen. Andererseits können Sie so auch die Dicke des Sägeblatts berücksichtigen. Wenn Sie genau auf der Linie sägen, wird sich wahrscheinlich herausstellen, dass das gesägte Stück ein bisschen kleiner ist (z. B. 1 mm) als das, was Sie gezeichnet hatten, weil die Säge selbst ja auch noch eine gewisse Dicke hat. Dies ist natürlich bei jeder Säge anders, aber knapp neben der Linie zu sägen ist oft ein guter Trick, um dies zu berücksichtigen.  
  • Sägen Sie mit einer Hand, und halten Sie die andere Hand in einem sicheren Abstand von der Sägelinie. Am besten halten Sie mit der freien Hand die Platte fest.  
  • Der Winkel zwischen der Säge und der Platte darf nicht zu groß sein. Ideal sind ca. 35 Grad. Bei einem größeren Winkel riskieren Sie eher schief zu sägen.  
  • Während des Sägens sollten Sie ab und zu das Sägemehl wegblasen. Sonst sehen Sie die Sägelinie nicht mehr gut, und dann sägen Sie schief.